TEXT|LIFE of KAWEI •|highlights •|web •|print •|books •|krimi •|postreport •|werbegang •|mail-besteller

BEST OF VERÖFFENTLICHT:

»KAWEIS POSTREPORT – DER MISSBRAUCH DES AUFRECHTEN GANGES«

 

Dienst-Beschreibung (Seite 237)

Beurteilung:
Offizial Karl Weidinger versieht beim Postamt 1130 Wien als Gesamtzusteller seinen Dienst. W. ist zwar intelligent, aber äusserst uneinsichtig und schlampig. Hinsichtlich seiner Person hat er eigenwillige Vorstellungen. Er unterliegt der irrigen Meinung, er erbringe eine so gute Sortierleistung, dass er sich erlauben kann, täglich eine halbe Stunde lang seinen Arbeitsplatz zu verlassen.

Er wurde auch mehrmals ermahnt, genauer zu arbeiten, denn bereits zweimal hat er Benachrichtigungen & Hinterlegungsanzeigen so schlampig ausgefertigt, dass dritte Personen damit nichts anzufangen wussten. Dabei ist er der Meinung, es erübrige sich, eine genaue Ausfertigung, denn jene Personen, denen er ein solches Schriftstück benachrichtigt oder hinterlegt, wissen ohnehin Bescheid, wann und wo sie es abholen könnten. Weiters wurde er zu wiederholten Malen aufgefordert, die Postsendungen ordnungsgemäss zuzustellen. Statt dessen stopft er die Sendungen so nachlässig in den Torbriefkasten, dass sie zerreissen und im Regen durchnässt werden. Päckchen avisiert er ohne Zustellversuch. Er entspricht auch nicht den Wünschen der Postkunden.

Bei der Wirtschaftsstelle hätte er eine Unterschrift abgeben sollen. Statt mit seinem Namenszug zu zeichnen, unterschrieb er ostentativ mit drei Kreuzen. Das sind alles Fälle, die erst n a c h Einleitung des Disziplinarverfahrens eingetreten sind (Irrtum vom Amt: exakt am 7. Juni 85 wars; Diszi 3 Jahre später, Anm). Aus dem Gesagten kann unseres Erachtens abgeleitet werden, dass er nicht die Absicht hat, sich zu bessern.

Er besitzt sehr gute Kenntnisse der Zustell-Vorschriften, seine Fähigkeiten und seine Auffassungs-Gabe könnten mit »sehr gut« bewertet werden, würde er nicht wissentlich und absichtlich die Anordnungen und Vorschriften negieren. Schriftlich und mündlich kann er sich ausgezeichnet ausdrücken. Wenn er will, erbringt er auch eine gute Sortierleistung. Leider ist er nicht besonders fleissig, und es mangelt ihm an der notwendigen Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bei der Verrichtung seiner Obliegenheiten. Im Verkehr mit Vorgesetzten und Kollegen legt er ein anmassendes und überhebliches Verhalten an den Tag. Im Umgang mit Kunden hat er wegen seines arroganten Benehmens grosse Schwierigkeiten. Er ist ein perfekter Besserwisser und notorisch uneinsichtig. Zur Kenntnis genommen:


Dieses Buch bringt allen was!

WEITERFÜHRENDES

Klappentexte aus kaweis Postmappe

Vorwort von Herbert Hufnagl | Seite 4

Leseprobe | Seite 130

Leseprobe | Seite 164

Leseprobe | Seite 182

Leseprobe von ZUGABE | Seite 248

Dienst-Beschreibung | Seite 237

--Nur noch 1 Klick entfernt: JETZT WIRD RABATT GEMACHT.
kaweis Postreport »Der Missbrauch des aufrechten Ganges« von Karl Weidinger [vollprivatisierte 4. Auflage – All Letters Totally Remixed!] mit 256 Seiten, Hardcover, gebunden, färbiger Schutzumschlag, mit Illustrationen von Andreas Rampitsch, Vorwort von Herbert Hufnagl [»Posts-Tücke«], ISBN-3-901561-18-8.

--BESTELLUNG am schnellsten per EMail
JETZT WIRD RABATT GEMACHT,
BIS DIE GANZE BUDE KRACHT...

So simpel wie möglich:

1 kawei.Buch um 18 Euro.
2 Bücher = 30 Euro [Ersparnis 6 €]
3 Bücher = 40 Euro [Ersparnis 14 €]

Ins COVER KLICKEN und BESTELLUNG MAILEN
– oder zum BESTELL-CENTER.

--go HOME
--zum BESTELL-CENTER
--eMail to kawei.txt